Zielscheiben

Die klassische Vorstellung einer Zielscheibe ist eine weisse Fläche mit einem schwarzen Punkt in der Mitte, um den in regelmässigen Abständen Ringe gezeichnet sind. Es gibt im Sportschiessen verschiedene Scheiben, die wir je nach Sportgerät, Trainingsinhalt und Distanz verwenden. Folgende Scheiben verwenden wir im UOV Limmattal.

25m Gross- und Kleinkaliber

  • P

    P-Scheibe

    Die P-Scheibe oder Präzisionsscheibe, stellt die klassische Zielscheibe dar wie man sie gemeinhin kennt. Sie verfügt über eine Unterteilung von 1 bis 10. Ins Schwarze trifft, wer Treffer zwischen 7 und 10 erzielt. Das Zentrum der P-Scheibe ist etwa so gross wie ein Fünflieber. Zum Einsatz kommt die P-Scheibe immer dann, wenn höchste Präzision gefordert ist, da selbst kleine Ausreisser deutlich zu Buche schlagen.

  • SF

    Schnellfeuer-Scheibe

    Die Schnellfeuer-Scheibe besteht ähnlich der P-Scheibe aus einem grossen Punkt welcher jedoch seitlich um eine horizontale Haltemarkierung ergänzt ist. Die Unterteilung der Punkte ist gröber und geht von 5-10. Ein Ring der Schnellfeuer-Scheibe entspricht somit ca. zwei Ringen der P-Scheibe. Sie wird hauptsächlich bei Wettkämpfen mit Kleinkaliber-Pistolen verwendet, in welchen schnelle Passen geschossen werden wie z.B. beim olympischen Schnellfeuerwettbewerb.
  • F

    F-Scheibe

    Die F-Scheibe, auch Ordonnanz Schnellfeuerscheibe genannt, stammt aus dem militärischen Bereich und unterscheidet sich von den anderen Scheiben durch die rechteckige Form. Im Wettkampf wird sie sowohl fürs Obligatorische Bundesprogramm wie auch das Eidgenössische Feldschiessen genutzt. Die F-Scheibe wird ausschliesslich für Grosskaliber-Pistolen verwendet. Das Zentrum ist etwa so gross wie eine Handfläche.

50m Gross- und Kleinkaliber

  • P

    P-Scheibe

    Die 50m-Variante der P-Scheibe ist etwa doppelt so gross wie das 25m Pendant, wodurch sie aufgrund der doppelten Distanz auch vergleichbar zu treffen ist. Sie verfügt neben der 10er Teilung über eine 4er Teilung. Der Schwarze Bereich der Scheibe umfasst nur die 9 und 10, respektive die 4, wodurch das Zielbild sich zur 25m Variante unterscheidet. Diese Scheibe wird vorwiegend für Wettkämpfe im Kleinkaliber-Bereich verwendet.
  • SF

    B-Scheibe

    Die B-Scheibe kommt aus dem militärischen Umfeld und wird heute nur noch selten, an speziellen Wettkämpfen eingesetzt. Sie verfügt sowohl über eine gleichmässige 10er- als auch eine ungleichmässige 5-er Teilung in welcher insbesondere der 3 eine grosse Fläche zugeteilt wird.

10m - Luftdruck

  • P

    P-Scheibe

    Analog der anderen Distanzen gibt es auch für die Luftpistole eine P-Scheibe mit einer Unterteilung von 1 bis 10. Der 10er ist proportional leicht grösser abgebildet wie die restlichen Ringe und erhält bei grossen Wettkämpfen noch eine zusätzliche Unterteilung bis 10,9. Aufgrund der kleinen Einschusslöcher wird diese Scheibe immer ganz ersetzt.
  • SF

    Halteraum-Scheibe

    Speziell ist die Halteraum-Scheibe. Sie besitzt keinen Spiegel oder Unterteilungen, sondern nur einen schwarzen Balken auf weissem Hintergrund. Sie dient dem Training der korrekten Haltung und gleichbleibenden Bewegungsabläufen. Die Treffer sollen hier nicht perfekt in der Mitte sein, aber möglichst nahe beieinander. Da ein Haltepunkt fehlt, muss der Schütze hier viel Feingefühl zeigen.
Die Scheibenbilder wurden uns freundlicherweise von der Firma Kuert Druck AG zur Verfügung gestellt.