Unsere Sportgeräte

Das sportliche Pistolenschiessen ist in verschiedene Kategorien unterteilt, welche sich primär durch die dafür verwendete Munition resp. Kalibergrösse unterscheidet.

Kleinkaliber

Sportpistolen zeichnen sich vor allem durch eine sehr hohe Präzision und Ergonomie aus. Üblicherweise verfügt eine Sportpistole über einen verstellbaren Handgriff und eine leicht zu korrigierende Visierung. Die Pistole kann so optimal den Bedürfnissen des Schützen angepasst werden Als Kleinkaliber gelten die Kaliber 22 und 32 welche einen sehr geringen Rückstoss verursachen und auch über längere Zeit angenehm zu schiessen sind.
  • Feinwerkbau AW93

    Diese moderne Konstruktion verfügt über ein Masseausgleichsystem, welches einen Teil der Rückschlagenergie aufnimmt und dadurch auch bei schnellen Schussfolgen sehr ruhig in der Hand liegt. Die angenehme Visierung und die einfache Handhabung lassen keine Wünsche übrig.
    http://www.feinwerkbau.de/
  • Hämmerli 208

    Ein weitverbreiteter Klassiker ist die Hämmerli 208, die ab 1966 hergestellt wurde. Bis heute wird sie von Spitzenschützen in Wettkämpfen eingesetzt. Mittlerweile wurde die Produktion eingestellt.
  • Hämmerli 280

    Die Hämmerli Sportpistole wurde in Lenzburg von 1987 bis 1999 mit Wechselsystemen in Kaliber .22mm und .32 S&W Long WC produziert. Eine Besonderheit ist der Magazinschacht welcher vor dem Abzug platziert ist. Unter dem Lauf können zur Balanceverstellung Kunststoff- oder Stahlgewichte angebracht werden.
  • Hämmerli SP20

    Die Hämmerli SP 20 sticht durch die perfekte Funktion und Ergonomie hervor. Sie überzeugt durch ergonomische Bedienung, ruhiges Schussverhalten und somit extrem schnelle Schussfolgen. Ihre Besonderheit ist der Laufmantel mit Rückstoss-Reduzier-System.

Grosskaliber

Grosskaliberpistolen haben ihren Ursprung im militärischen Bereich und werden vorwiegend auf 25m Distanz eingesetzt. Im Gegensatz zu Kleinkaliberpistolen sind sie weniger flexibel anpassbar und verfügen meist über keine verstellbare Visierung was vom Schützen eine Anpassung an die Pistole erfordert. Wir verwenden Grosskalibermunition vom Typ 9mm und 7,65mm. Das Feldschiessen und das Bundesprogramm sind typische traditionelle Wettkämpfe welche mit Grosskaliberpistolen ausgetragen werden.
  • Sig Sauer X-5

    Als moderne Sportpistole konzipiert, verfügt die X-Five über einen längeren Lauf als übliche Grosskaliberpistolen und ist serienmässig mit einer verstellbaren Visierung ausgestattet. Die sehr hohe Präzision macht sie zum perfekten Wettkampfgerät.
  • Sig P210 (Pistole 49)

    Die SIG 210 wurde 1949 in der Armee als Dienstpistole eingeführt und gilt bis heute aufgrund der hohen Qualitätsanforderungen nahezu unerreicht in ihrer Präzision.
  • Sig P220 (Pistole 75)

    Die SIG 220 ersetzte in der Armee ab 1975 die SIG 210 und wird unter anderem auch von der Schweizergarde verwendet. Punkto Präzision kann sie der SIG 210 jedoch nicht das Wasser reichen.

Luftdruckpistolen

Luftdruckpistolen verwenden Pressluft als Treibladung und verschiessen sogenannte Diabolos aus Blei. Auch mit dieser Kategorie von Pistolen werden Olympische Wettkämpfe ausgetragen. Wie die Kleinkaliberpistolen sind auch Luftpistolen sehr ergonomisch gebaut und ermöglichen ein sehr feinmotorisches arbeiten. Durch die sehr geringen Toleranzen, welche dem Schützen höchste Konzentration und Präzision abverlangt, gilt die Luftpistole häufig als Königsdisziplin des Pistolenschiesssports. Der UOV verfügt über eine eigene Indoor-Anlage welche rund ums Jahr zur Verfügung steht.
  • Feinwerkbau P44

    Diese moderne Pressluftpistole verfügt über verschiedene Mechanismen um den Rückstossimpuls zu minimieren und ein möglichst ruhiges Schussverahlten zu gewährleisten. Verschiedene Zusatzgewichte können am Griff und Lauf angebracht werden und ermöglichen eine optimale Anpassung an den Schützen.